MORPHYLL

Aus BiNHum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erfassung von ökophysiologisch und klimatisch relevanten morphologisch-anatomischen Details fossiler Blattreste

In diesem Projekt sollen fossile Blätter von ausgewählten Fundorten aus Sammlungen verschiedener Museen digitalisiert und anhand ihrer Blattmorphologie charakterisiert und klassifiziert werden, um (1) eine Katalog-Recherche nach Blattmorphotypen und (2) merkmalsökologische Charakterisierung bzw. Interpretation fossiler Blattfloren zu ermöglichen. Wissenschaftlicher Hintergrund dieses Vorhabens ist, dass die Blattmorphologie von außerordentlich großer Bedeutung für paläoökologische und paläoklimatische Forschungen ist. Ein wesentlicher Aspekt ist – neben allgemeinen klimatisch-ökologischen Analysen - der Zusammenhang von atmosphärischer CO2-Konzentration und dem Wasser- und Temperaturhaushalt von Blättern. Für die morphologische Blattklassifikation sollen verschiedene, nach momentanem Forschungsstand weitgehend normierte Morphotypisierungsverfahren (Ellis et al. 2009) angewandt werden. In deutschen Museen sind zahlreiche, bedeutende fossile Floren vorhanden, die sich für dieses Vorhaben eignen, und somit zahlreichen Forschungsvorhaben zugänglich gemacht werden können. Das Vorhaben wird sich auf fossile Blattfloren des Paläogens konzentrieren, die aus Zeiträumen starker Änderung des atmosphärischen CO2 stammen. Dieses Projekt soll einen entscheidenden Beitrag zur besseren Nutzung des Forschungspotentials von Sammlungen fossiler Blätter leisten (Traiser et al. 2012).


gescanntes Blattfossil; Maßstab: 1x1cm Raster
gescanntes Blattfossil mit digitalisierter Blattumrisslinie und Primäraderung; Maßstab: 1x1cm Raster
Datenbankeinträge in DWB mit Metadaten der Sammlung und blattmorphometrischen Parametern zu den jeweiligen Blattfossilien











In der Datenbank (DiversityCollection) erfasste blattmorphologische Parameter:

1. quantitativ

  • Lamina-Fläche (lamina area)
  • Lamina-Perimeter (lamina perimeter)
  • Lamina-Länge, -Breite (lamina length, -width)
  • Lamina-Schwerpunkt (lamina centroid)
  • Lamina-Zirkularität (lamina circularity)
  • Petiolus-Länge, -Breite (petiolus length, -width) *
  • Tertiäraderungsdichte (tertiary vein density) *
  • Stomatadichte (stomata density) *
  • Ø-Stomatalänge (stomata length) *

2. qualitativ

  • Petiolus-Erhaltung (petiole preservation)
  • Blattform (lamina shape)
  • Blattgrößenklasse (lamina size)
  • Blattrandtyp (lamina margin)
  • Blattloben (lamina lobation)
  • Primär-, Sekundäraderungstyp (primary/secondary vein framework)
  • Kompendium Index Kategorie (CIC)


* falls fossil überliefert


Die Daten aus der Sammlung des Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) sind über das BiNHum-Webportal abrufbar. Die Daten dieses Projektes aus anderen Sammlungen sind über die Datenbank MORPHYLL verfügbar.

Referenzen:
  • Ellis B., Daly D.C., Hickey L.J., Johnson K.R., Mitchell J.D., Wilf P. & Wing S.L. (2009): Manual of Leaf Architecture. - Cornell University Press, Comstock Book, 200p.
  • Moraweck K., Eder J., Grein M., Kunzmann L., Konrad W., Kvacek J., Neinhuis C., Roth-Nebelsick A., Streubig M., Traiser C. (2014): How does leaf morphology reflect palaeo-climate conditions? A quantitative approach tracing terrestrial climate conditions during the Paleogene. - 9th European Palaeobotany - Palynology Conference 2014, Padova.
  • Traiser C., Kovar-Eder, J. Kunzmann L., Moraweck K., Streubig M. Roth-Nebelsick A. (2014): MORPHYLL - a database for the acquisition of ecophysiologically relevant data of fossil leaves. - 9th European Palaeobotany - Palynology Conference 2014, Padova.
  • Traiser, C.; Roth-Nebelsick, A. & Kovar-Eder, J. (2012): MORPHYLL – A data base for the acquisition of ecophysiologically relevant morphometric data of fossil leaves. – Terra Nostra 2012/3: 179.